Lechflößerei


Vor dem Ausbau des heutigen dichten Straßen- und Eisenbahnnetzes war das Floß ein wichtiges Verkehrs- und Transportmittel. Mit dem Floß konnten Rohstoffe und Waren schneller und billiger als auf dem Landweg in weiter entfernte Absatzgebiete am Lech und an der Donau gebracht werden.

Das Floßgewerbe entwickelte sich zu einem bedeutenden Wirtschaftsfaktor am Ober- und Mittellauf des Lechs. 

Diese Seite teilen

Museumswebsite gefördert durch:

Landesstelle für die nichtstaatlichen Mussen in Bayern
Bayerische Sparkassenstiftung