Besuchen sie unsere Veranstaltungen!

Karten und Reservierungen bei der Tourist-Info Lechbruck am See

 

Bücher-Flohmarkt

Vom 2. Bis 23. Juni

 

Im Juni gibt es wieder einen Bücher-Flohmarkt im Flößermuseum. Jeweils zu den Öffnungszeiten – Donnerstag 17.30 – 19 Uhr und Sonntag von 16 – 18 Uhr haben Sie Gelegenheit zum Schmökern. Bücher aus allen Bereichen – Romane, Sachbücher, Bildbände und vieles mehr werden angeboten.

 

28. Juni, 19.30 Uhr

 Joachim Ringelnatz-Abend

„Ich bin so knallvergnügt erwacht“

 mit Tina-Nicole Kaiser und Jürgen Wegscheider

 

„Humor ist der Knopf, der verhindert, daß uns der Kragen platzt“ – nach diesem Motto des beliebten Schriftstellers, Kabarettisten und Malers Joachim Ringelnatz präsentieren Tina-Nicole Kaiser und Jürgen Wegscheider in ihrer szenischen Lesung „Ich bin so knallvergnügt erwacht“ Einblicke in das Leben von Joachim Ringelnatz und seinem feinsinnigen Humor. Dabei mischen sich Heiteres und Ernstes auf humoristische Weise. Anhand seiner Biographie werden viele ausgesuchte Werke des Meisters des Sprachwitzes zu hören sein – mal unverblümt, mal komisch, mal melancholisch, mal nachdenklich.

Der Münchner Schauspieler Jürgen Wegscheider hat im letzten Jahr mit seinem Kollegen M.M. Winkler den Humoristen Wilhelm Busch im Flößermuseum vorgestellt. Diesmal kommt er mit seiner Münchner Kollegin Tina-Nicole Kaiser in die Museumstenne und präsentiert Texte von Joachim Ringelnatz. Die Besucher erwartet ein humorvolles, abwechslungsreiches Programm.

Pressefoto (965x1215) (635x800).jpg

20. Juli – 08. September

„Pinselspuren“ Aquarelle und Zeichnungen

Ausstellung von Isabella Kuric

Ausstellungseröffnung am Samstag, 20. Juli, 16 Uhr

 

 

P1120245__Kahlert.jpg

Die Ausstellung "Pinselspuren" im Flößermuseum Lechbruck zeigt über 40 Aquarelle und Zeichnungen der Kaufbeurer Malerin Isabella Kuric.

Isabella Kuric wurde 1928 in Altrohlau bei Karlsbad geboren und besuchte als außerordentliche Schülerin die Porzellanmalfachschule in Karlsbad. Seit 1946 lebt sie in Kaufbeuren, wo sie als Graphikerin, Beschäftigungstherapeutin, Malerin und Buchillustratorin tätig war. Zu sehen sind neben Landschaftsbildern Studien aus Botanischen Gärten, Tier- und Blumenzeichnungen, Clowns, freie Kompositionen und ein Linolschnitt. Auch Kunstkarten werden zum Verkauf angeboten.

Die Ausstellung ist an allen Öffnungstagen, Donnerstag von 17.30 Uhr bis 19.00 Uhr und  Sonntag von 16.00 Uhr bis 18.00 Uhr,  bei freiem Eintritt zu besichtigen.

 

 

Diese Seite teilen

Museumswebsite gefördert durch:

Landesstelle für die nichtstaatlichen Mussen in Bayern
Bayerische Sparkassenstiftung
Einwilligung zur Nutzung. Diese Website verwendet Matomo Web-Statistik und Videos von YouTube.
Ihre Einwilligung in deren Nutzung ist freiwillig und kann jederzeit widerrufen werden.
Eine einfache Widerrufsmöglichkeit sowie weitere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Ablehnen Akzeptieren